Ausrüstung zum Paragliding

Der Gleitschirm

Der Gleitschirm bildet das unerlässliche Herzstück der Ausrüstung eines Paragliders. Seit er erstmals erfunden und hergestellt wurde, kam es zwar zu etlichen technischen Änderungen, die dazu dienten die Sportart zu professionalisieren, dennoch sind die grundlegenden Bestandteile des Gleitschirms noch immer die selben: eine “Kappe” sowie ein Gurtzug, die beide durch Leinen miteinander verbunden sind. Die aus Ober- und Untersegel bestehende Kappe ist meist mit einem silikonähnlichen Stoff beschichtet, um eine gute Luftundurchlässigkeit zu gewährleisten. Darüber hinaus ist das Segel in vier unterschiedlich ausgerichtete Kammern unterteilt, damit der notwendige Auftrieb entstehen kann. Die zum Tragegurt führenden Leinen bestehen aus sehr reißfestem Nylon.

Das Gurtzeug

Als Gurtzeug wird der Sitz, in dem der Pilot während des Paraglidings sitzt, bezeichnet. Dieser wird mit Hilfe von Karabinerhaken an den Gurten des Schirms befestigt. Sowohl am Rücken als auch an der Unterseite des Sitzes befinden sich Schaumstoffpolster, die als Protektor und Airbag dienen und so vor unsanften Landungen und möglichen Verletzungen bewahren.

Der Rettungsfallschirm

Um im Notfall schnell agieren und sich in Sicherheit begeben zu können, ist der Rettungsfallschirm unerlässlich. Der am Rücken oder an der Seite angebrachte Rettungsfallschirm bringt den Piloten, im Falle einer Flugunfähigkeit des Paragliders, in senkrechtem, gebremstem Fall wieder sicher auf den Boden.

Technische Hilfsmittel

Ein häufig genutztes Hilfsmittel zahlreicher Gleitschirmpiloten ist ein Variometer, das sowohl die Flughöhe als auch die Steig- und Sinkwerte ermittelt. Für längere Strecken sind außerdem GPS-Geräte beliebt, um jederzeit den Standort bestimmen zu können. Zur privaten Kommunikation, jedoch nicht verpflichtend, wird von vielen Piloten auch ein Funkgerät mitgeführt.

Die typische Bekleidung

Da die Temperatur mit steigender Flughöhe sinkt, tragen die Piloten üblicherweise wärmende und vor allem winddichte Kleidung, sowie Schuhe mit hohem Schaft, Handschuhe und einen obligatorischen Helm.

Weiteres Zubehör

Darüber hinaus nutzen einige Piloten eine Art “Tasche”, die als Cockpit bezeichnet wird, um dort ihre technischen Geräte aufzubewahren.

Scroll to top